Geschäftsinventar

Als Arbeitgeber wissen Sie

Egal ob Transportunternehmen, Kommunikationsagentur oder Friseursalon – sobald Ihre Geschäftsausstattung, Waren und Vorräte zu Schaden kommen, wird es teuer. Im schlimmsten Falle werden diese nämlich komplett zerstört oder gar gestohlen.

Die finanzielle Folgen sind weitreichend für Ihr Unternehmen und können dessen Existenz plötzlich gefährend. Damit sie ruhiger schlafen können, empfiehlt es sich, Ihr Geschäftsinventar zu versichern.

Wer braucht eine Geschäftsinventarversicherung

Jedes Unternehmen, welches durch den Teil- oder Komplettverlust seiner Sachwerte in schwerwiegende finanzielle Folgen geraten würde.

Die Geschäftsinventarversicherung ist vergleichbar mit der Hausratversicherung für die eigenen vier Wände und daher unverzichtbar für alle Betriebe, Freiberufler oder Selbstständige.

Welche Gefahren sind versichert?

Der Versicherungsschutz richtet sich nach dem vereinbarten Versicherungsumfang. Für die Kraftfahrzeug‐Haftpflichtversicherung besteht Versicherungspflicht.

Als weitere Versicherungen können abgeschlossen werden:

• Feuer (Brand, Explosion, Blitzschlag)

• Leitungswassser

• Sturm

• Hagel

• Einbruchdiebstahl

Die Versicherung kann auch um weitere Bausteine ergänz werden, z.B.:

• Ertragsausfall- und Betriebsunterbrechungsschäden

• Transportschäden

• Elektronikschäden

• Elementarschäden (z.B.: Überschwemmung, Rückstau, Erdbeben)

Was ist über die betriebliche Gebäudeversicherung abgesichert?

Versichert ist das Betriebsgebäude einschließlich aller Einbauten, die der Eigentümer vorgenommen hat (z.B. festverlegte Fußbodenbeläge, Sanitärinstallationen, Klima‐ und Zentralheizungsanlagen, stationäre Maschinen und elektrische Anlagen, sofern diese bei der Ermittlung der Versicherungssumme berücksichtigt wurden).

Welche Leistungen werden im Schadenfall erbracht?

Die Betriebsgebäudeversicherung übernimmt bei einem Teilschaden die notwendigen Reparaturkosten und nach einem Totalschaden die Wiederherstellungskosten des Gebäudes, sowie die Aufräum‐, Abbruch‐ und Entsorgungskosten, die insbesondere nach einem Brandschaden oft erheblich sein können.

Beispiel für einen versichertern Schaden – Feuer (Blitzschlag)

Bei einem schweren Gewitter schlug ein Blitz in den Dachstuhl eines Firmengebäudes ein. Das Feuer zerstörte den Dachstuhl komplett und durch Eindringen des Löschwassers wurden die Büroräume und der Werkstattbereich erheblich beschädigt.

Die Betriebsgebäudeversicherung übernahm die Kosten für den Wiederaufbau des Dachstuhls und die Wiederherstellung der vom Schaden betroffenen Räume.

Schadenhöhe: 114.199 Euro

Wer ist Ihr Ansprechpartner?

Als Ihr Versicherungsmakler beraten wir Sie unabhängig und bedarfsgerecht, betreuen Sie langfristig und unterstützen Sie tatkräftig im Schadenfall.

Rufen Sie uns einfach an oder senden Sie uns Ihre Mail.